Bundestagswahl 2017: Wahlsoftware hat gravierende Sicherheitslücken

Wenn am 24. September die Bundestagswahl stattfindet, sind zunächst Stift und Papier gefragt. Das verspricht Sicherheit, weil Hacker-Angriffe praktisch unmöglich sind. Anders sieht es allerdings mit der Software aus, die zum Einsatz kommt, um die Stimmen auszuwerten.

https://www.computerbase.de/2017-09/bundestagswahl-2017-wahlsoftware-sicherheitsluecken/

Kommentare sind geschlossen.